Hygiene & Farben

Um Hautproblemen bei empfindlicher Kinderhaut vorzubeugen, achte ich besonders auf hochwertige Produkte. Sie sind alle sehr gut verträglich und in 15 Jahren hat mich keine negative Rückmeldung erreicht.

Ich desinfiziere mir nach jedem Kind die Hände. Wenn eine verschnupft Nase geschminkt werden möchte, so entsorge ich die Schwämmchen sofort nachdem das Kind fertig geschminkt ist.

Die Hygiene ist mir extrem wichtig und ist, nach dem Können, der Punkt, der mich von anderen Kinderschminkerinnen unterscheidet. Das Wasser, in dem die Pinsel während des Malens ausgewaschen werden, erneuere ich nach ca. 20 Gesichtern. Auch das ist eine hygienische Vorsichtsmaßnahme.  Ich kenne ehrlich gesagt kein anderes Schminkteam, bei dem Hygiene ein so elementares Thema ist. 

Hervorragende Farben, die neben einer hohen Pikmentdichte auch eine sehr gute Verträglichkeit bieten, machen jedes Event zum puren Spaß.

Meine eigene Haut reagiert extrem empfindlich und als Kind hatte ich sehr grosse Probleme mit Neurodermitis. Jedes neue Produkt teste ich zuerst an meiner Haut, an den Unterarmen, um sicher zu gehen, dass sich keine Hautirritationen wie Rötungen oder Juckreiz, bedingt durch die Farbe, einstellen. Da meine Haut ein recht gutes Testfeld darstellt, benutze ich alle meine Produkte ruhigen Gewissens.

Allergien kann man jedoch nie zu 100% ausschließen,  darum ist es extrem wichtig, dass sich die Farben problemlos mit warmem Wasser entfernen lassen. Kein heftiges Abreiben und somit eine einfache, schnelle und angenehme Entfernung der Farben, werden absolut gewährleistet. Keine tagelang noch sichtbaren Farbschimmer und kein Weinen, wenn es Richtung Bett geht. Farben sollen auch beim Abwaschen keine Tränen hervorrufen... Obwohl mir viele Eltern berichten, dass es Tränen und kleine Dramen gibt, wenn aus der Prinzessin, oder dem Superhelden, wieder ein ganz normales Kind werden soll, weil es Schlafenszeit ist.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Indra Schlebusch, Kinderschminken in Viersen